Schnelle Fakten über Burkina Faso:

  1. Bevölkerung: 18.931.686 (2015)
  2. Bevölkerung unter 24: 65,28% (2015)
  3. Bevölkerungswachstum: 3,03% (2015)
  4. BIP: USD 12,5 Milliarden (2014)
  5. BIP-Wachstumsrate: 4% (2014)
  6. Pro-Kopf-BNE (Bruttonationaleinkommen): USD 710 (2014)
  7. Lebenserwartung: 55,12 Jahre (2015)
  8. Kindersterblichkeitsrate: 75,32 Tote/1.000 Lebendgeburten (2015)
  9. Alphabetisierungsrate bei Frauen (>15): 29,3% (2015)
  10. HIV-Erkrankungen (15-49 Jahre): 0,94% (2015)
  11. Armutsrate: 46,7%
  12. HDI (Human Development Index): Platz 181 von 187
  13. Sprachen: Französisch (Amtssprache), afrikanische Sprachen aus der Sprachfamilie des Sudan werden von 90 % der Bevölkerung gesprochen
  14. Volkszugehörigkeit: Mossi: über 40 %, weitere ca. 60 % (darunter Gurunsi, Senufo, Lobi, Bobo, Mande und Fulani)
  15. Religionszugehörigkeit: 60,5 % Muslime, 19 % Katholiken, 4,2 % Protestanten, 0,6 % weitere Religionen, 0,4 % keine Religionszugehörigkeit (2006)
  16. Währung: westafrikanische CFA Franc

An folgenden Orten haben wir unsere Schulprojekte eingeführt


star

Projekt-Standort: Ouagadougou, Centre Region

Fangré: Privatschule in einem armen Stadtteil der Hauptstadt,140 TuaRes Schülerinnen von insgesamt 232 Schülern

Wazamsé: Vorort der Hauptstadt, 200 TuaRes Schülerinnen von insgesamt 1.945 Schülern

Wendpuiré: Privatschule in einem armen Stadtteil der Hauptstadt, 79 TuaRes Schülerinnen von insgesamt 369 Schülern

star

Projekt-Standort: Boulsa, Centre-Nord Region

Neerwaya: Größte Schule in der Kleinstadt Boulsa, 250 TuaRes Schülerinnen von insgesamt 1.917 Schülern

Zunoogo: Grundschule in einer sehr ländlichen Gegend, 80 TuaRes Schülerinnen von insgesamt 311 Schülern

 

 

Unterschiedliche Realitäten:

Die Realitäten und Bedürfnisse der Mädchen in unseren Projekten in der Hauptstadt Ouagadougou und in der ländlichen Gegend Boulsa haben viele Gemeinsamkeiten. Nichts desto trotz unterscheiden sich die Probleme und Herausforderungen der Mädchen aber gleichzeitig auch um Welten.
Um die Lebensumstände der Mädchen besser verdeutlichen zu können, haben wir hier ein paar Fotos unserer beiden Projekt-Standorte zusammengestellt: